-Deutsch -DE Einstellungen

Einstellungen

Please select your country!

{{group.Text}}

{{"ifind_go-back" | translate}}

{{group.Text}}

Reduzierte Bearbeitungszeiten beim Drehen

Technik 2019-08-29 Ben Hargreaves Stefan Estassy

Die CoroPlus® ToolPath Software für PrimeTurning™ reduziert die Design- und Planungszeit und schützt vor Werkzeugbruch. Die Programmierung mit der neuen Software schließt zugleich eine generationsbedingte Kompetenzlücke.

​Eine Verkürzung der Design- und Planungszeit sowie die Möglichkeit, die korrekten Vorschübe und Drehzahlen für das Drehen auszuwählen, sind nur einige Vorteile der neuen CoroPlus® ToolPath Software von Sandvik Coromant für PrimeTurning™

Kunden, die das PrimeTurning™ Konzept von Sandvik Coromant nutzen, profitieren bereits jetzt vom Drehen in optimierten Vorschubrichtungen und erhöhten Zerspanungsraten durch ein System, bei dem das Werkzeug in Richtung Reitstock verfährt und somit das Material im ziehenden Schnitt abträgt. Durch die freie Vorschubrichtung lässt sich das Werkzeug mit einem sehr geringen Einstellwinkel einsetzen. Dadurch entstehen erhebliche Produktivitätsvorteile, die jedoch eine korrekte Programmierung voraussetzen.

Mit der CoroPlus® ToolPath Software können Maschinenbediener falsche Werkzeugwinkel, Positionierungsfehler und ungeeignete Drehzahlen vermeiden, die bei Bearbeitungen mit PrimeTurning™ zu Werkzeugbruch führen können. Die Software generiert den korrekten NC-Code für einen spezifischen Eintritt in den Werkstoff und sorgt für eine konstante Spandicke bei der Spanbildung.

Das Erstellen von PrimeTurning™ kompatiblen Codes kann, insbesondere ohne fortschrittliche Programmierunterstützung, sehr zeitaufwändig sein. Mit konventionellen Programmiermethoden kann ein einfacher Drehvorgang mehrere Stunden in Anspruch nehmen.



„Diese neue Software hilft dabei, die Zeit, die für Design, Planung und den Prozess selbst benötigt wird, zu verkürzen“, erläutert Marko Stugbäck, Softwaremanager im Team für digitale Zerspanung bei Sandvik Coromant. „Selbst ein Maschinenbediener mit großer Erfahrung in der NC-Programmierung benötigt mitunter 40 Minuten, um ein Bauteil für das PrimeTurning™ vorzubereiten. Mit Softwareunterstützung dauert dieser Vorgang nur fünf Minuten. Mit der vielseitigen Funktionalität der Software lässt sich eine große Zeitersparnis erzielen.“
 
CoroPlus® ToolPath wurde von Sandvik Coromant entwickelt und unterstützt auch das spezielle Wendeschneidplattendesign im Zusammenhang mit den beiden Wendeschneidplattentypen, die für PrimeTurning™ zur Verfügung stehen: Typ A für leichtes Schruppen, Schlichten und Profildrehen und Typ B für die Schlicht- und Schruppbearbeitung. Die möglichen Werkzeugwinkel und Schnitttiefen weichen je nach Arbeitsschritt und Wendeplattentyp voneinander ab. Dies muss bei der Programmierung der Werkzeugwege berücksichtigt werden.

Mit der CoroPlus® ToolPath Software lässt sich eine generationsbedingte Kompetenzlücke schließen. „Maschinenbediener, die seit 40 Jahren im Job sind, wissen, welche Drehzahlen und Vorschübe für welchen Werkstoff zu verwenden sind, aber der jüngeren Generation ist das nicht immer klar“, erklärt Stugbäck. „Diese Mitarbeiter müssen erst in einem Katalog nachschlagen. CoroPlus® ToolPath wählt automatisch die richtige Drehzahl und den richtigen Vorschub für sie aus.“

Die cloudbasierte Software wird auf der Basis von Benutzerrückmeldungen weiterentwickelt. „Wir werden weitere Funktionen hinzufügen“, ergänzt Stugbäck. „Ein Bereich, an dem wir momentan arbeiten, ist beispielsweise eine Funktion zum Gewindedrehen.“

Mit der Entwicklung des PrimeTurning™ Konzepts hat Sandvik Coromant die Innovation der Drehbearbeitung einen großen Schritt vorangebracht. Dank der CoroPlus® ToolPath Software können die Maschinenbediener jetzt das volle Potenzial der Technologie ausschöpfen.

 

 

Wir verwenden Cookies um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Mehr Informationen zu Cookies.