-Deutsch -DE Einstellungen

Einstellungen

Please select your country!

{{group.Text}}

{{"ifind_go-back" | translate}}

{{group.Text}}

CoroMill® 390

Anleitungen

Korrekte Auswahl der Wendeschneidplattengeometrie

Leicht (-L)
- Extra positiv
- Für leichte Bearbeitungen
- Niedrige Schnittkräfte
- Niedrige Vorschübe

Mittel (-M)
- Geometrie erster Wahl
- Mittlere Vorschübe
- Mittlere Bearbeitungen bis leichtes Schruppen

Schwer (-H)
- Verstärkte Schneidkante
- Schwere Bearbeitungen
- Höchste Schneidkantenstabilität
- Hohe Vorschübe

Korrekte Auswahl der Werkzeughalterung

Die Werkzeugspannung hat den ​größten Einfluss auf das Bearbeitungsergebnis. Je größer die Schnitttiefe, desto wichtiger wird die Größe und Stabilität der Kupplung, da die radialen Kräfte beim Einsatz von Plan- und Eckfräsern, insbesondere Walzenstirnfräser, beträchtlich sind.

Verwenden Sie Coromant Capto® Kupplungen für optimale Stabilität und geringste Ablenkung für alle Fräsertypen, insbesondere bei langen Werkzeugen und Auskragungen.

Schraube für Wendeschneidplatte

Bei Fräsern mit kleinen Wendeschneidplatten ist die Schraube das empfindlichste und wichtigste Teil für einen sicheren und produktiven Prozess. Stets korrektes Anzugsmoment der Schraube sicherstellen.

Beseitigung von Vibrationen mit Silent Tools™

CoroMill® 390 ist nun mit Silent Tools Vibrationsdämpfungstechnologie mit Wendeschneidplatten in Größe 07 und 11 erhältlich.

Hier Bedienanleitung herunterladen.

Anwendungstipps

Checkliste und Hinweise für die Anwendung

Was ist beim Eckfräsen zu berücksichtigen? Hier finden Sie einige nützliche Tipps und Hinweise.

Auswahl der richtigen Teilung

Bei der Wahl der geeignetsten Anzahl effektiver Schneidkanten, zc, für die Anwendung, ist die Teilung (Abstand zwischen den Schneidkanten) zu berücksichtigen.

Fräserposition

Jedesmal, wenn eine Schneidkante des Fräsers in das Werkstück eingreift, wird sie einer Stoßbelastung ausgesetzt. Der kürzeste Weg zu einer erfolgreichen Fräsbearbeitung ist der richtige Kontakt zwischen Schneidkante und Werkstoff bei Werkzeugeintritt und -austritt.​

Empfehlungen

Geometrie und Sorte der 1. Wahl

  • M-PM, M-KM, M-MM

    • Erste Wahl bei den meisten Anwendungen

  • E-MM

    • Optimierte Geometrie für ISO M

  • E-PL, E-KL, E-ML, E-NL

    • Scharfe positive Geometrien als Problemlöser für sensible Anwendungen hinsichtlich Schnittkraft und Vibrationen, oder wenn eine hohe Oberflächengüte oder hohe Präzision des Fräsers erforderlich ist

P -PM GC1130
M -MM GC1040
K -KM GC1020
N -NL H13A
S -PM S30T
H -PM GC1010

Fräser für einsatzbezogene Anwendungen

  • Übermaß-Fräser verbessern die Zugänglichkeit und ermöglichen einen natürlichen Freiraum

  • Fräser mit integrierter Coromant Capto® Kupplung und Adaptern für optimale Steifigkeit bei langen Komplettwerkzeugen

  • Vibrationsdämpfung durch Silent Tools™ für höhere Zerspanungsraten und bessere Oberflächengüte beim Einsatz von schlanken Werkzeugen

  • Drehfräsen, Schruppen und Schlichten mit einer oder mehreren einsatzbezogenen Wiper-Wendeschneidplatten, erhältlich in den Größen 11 und 18 sowie Radien von 0.8 und 1.6 mm

  • Fräser mit Wendeschneidplatten in Größe 07, speziell für die Bearbeitung von Passfedernuten mit einem Werkzeugdurchmesser, der 0.3 mm (0.012 Zoll) kleiner als die Nutbreite ist

{{"NewsLetter_Subscribe_Header" | translate}}

{{"NewsLetter_Subscribe" | translate}}

Wir verwenden Cookies um Ihre Online-Erfahrung zu verbessern. Mehr Informationen zu Cookies.